Arztinformation

Informationen für den behandelnden Arzt

Ablauf

(1) Die Patientin kann bereits von Ihnen im Rahmen der Diagnosestellung und Therapieempfehlung über die Möglichkeit zur Teilnahme an der Integrierten Versorgung aufgeklärt werden, sofern sie Mitglied bei einer der teilnehmenden Krankenkassen ist.

(2) Nach Weiterleitung zu uns in die C3 Kliniken erhält die Patientin alle nötigen Unterlagen. Dort sind Formulare für die Patientin, aber auch für Sie als kooperierende/r Ärztin/Arzt enthalten. Wenn möglich, wird die Patientin von uns operiert. Andernfalls bietet sich die Möglichkeit der Einweisung in ein kooperierendes Krankenhaus Nähere Informationen dazu geben wir Ihnen gerne persönlich.

(3) Zur Nachsorge wird die Patientin wieder zu Ihnen kommen. Für Ihre Leistungen im Rahmen der Nachbetreuung erhalten Sie von uns ein ärztliches Honorar in Form einer Überweisung (oder Barscheck). Der Betrag setzt sich aus den einzelnen Vergütungspauschalen zusammen. Hierzu zählen folgende postoperative Leistungen, die je nach Krankenkasse unterschiedlich vergütet werden: "Klinische Nachuntersuchung", "Fäden ziehen", "Ultraschall vaginal", "Teilnahme an der Rufbereitschaft", "Teilnahme Qualitätssicherung (AQS2-Bogen)".
Diese Leistungen werden direkt mit uns abgerechnet. Der entsprechende Behandlungsgutschein wird der Patientin zur Nachbehandlung mitgegeben. Sie werden gebeten, diesen ausgefüllt per Post oder Fax an uns zu senden. Eine gleichzeitige Abrechnung Ihrer Leistungen über die KV ist dann nicht zulässig!

Bei Fragen bzgl. der Abrechnung oder sonstiger Modalitäten setzen Sie sich bitte gerne persönlich, telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung duesseldorf(at)c3kliniken.deduisburg(at)c3kliniken.de oder essen(at)c3kliniken.de
 
(4) Im Bedarfsfall, z. B. bei Komplikationen, besteht innerhalb der ersten 8 Wochen nach der Operation für Ihre Patientin jederzeit die Möglichkeit, sich bei uns wiedervorzustellen.

(5) Als ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung bitten wir Sie, Ihren Abschnitt des AQS2-Bogens auszufüllen und an uns zurückzuschicken (z.B. gemeinsam mit Ihrer Liquidation der postoperativen Betreuung). Bei einigen Krankenkasse entfällt der AQS2-Bogen, dafür muss ein individueller Bogen der Krankenkasse ausgefüllt werden.