Mamma-Chirurgie

Mamma-Chirurgie

Die moderne Mamma-Chirurgie unterliegt der Abwägung von Operation und abwartendem verhalten. Die Auffindung von ernsthaften Erkrankungen (Karzinomen) oder deren Vorstufen ist stets oberste Prämisse. Dem steht der Wunsch nach Vermeidung unnötiger Operationen gegenüber. Die Entscheidungsfindung in hohem Maße abhängig von den Bedürfnissen und Ängsten der betroffenen Patientinnen. In der Karzinom-Chirurgie hat die Brusterhaltung höchste Priorität.

Erfreulicherweise ist nicht nur bei gutartigen Befunden sondern auch bei suspekten Veränderungen auch unter Wahrung aller Sicherheitskriterien heutzutage fast immer mit sehr geringen Begleiterscheinungen zu rechnen. Durch sparsame Schnitte, geschickte Schnittführung, moderne Nahttechniken und gut verträgliche Nahtmaterialien lässt sich auch unter kosmetischen Gesichtspunkten ein ausgesprochen gutes Ergebnis erzielen.